14. Juni 2017
TVB St. Anton am Arlberg

Auszeit zum Auftanken in St. Anton am Arlberg

Wer in St. Anton am Arlberg urlaubt, kann nach Herzenslust das Leben genießen. Dabei ist die Natur am Arlberg eine wunderbare Animateurin, die jeden Tag aufs Neue zum „Aktiv sein“ in gesunder Höhenluft inspiriert. Zusätzliche Anregung bieten fulminante Kultur- und Sportevents.

Bewegung in den Bergen rund um St. Anton am Arlberg zahlt sich doppelt aus: Die einmalige Naturlandschaft bietet vielfältige Möglichkeiten. Außerdem wirkt moderater Sport in der Höhe besonders effektiv und bringt Herz, Kreislauf und die Lebensgeister in Schwung. Das gilt für Winter und Sommer. Deshalb bleiben hier auch die Bergbahnen ständig in Bewegung und bringen die Gäste inmitten der Verwallgruppe und der Lechtaler Alpen zu aussichtsreichen Logenplätzen und romantisch verlaufenden Höhenwegen. Mit der Galzigbahn erreicht man etwa bequem u.a. den Panoramaweg „Mutspuren“ am Galzig, wo sich auf ca. 2.100 Meter grandiose Ausblicke eröffnen. Berg- und Wasserwelt finden hier optimal zusammen: Auf dem Panoramaweg wecken interaktive Stationen rund ums Element Wasser die Spielfreude, und man erfährt viele interessante Details über den Arlberg. Auch die Vallugabahn hat sich dem Motto „Nütze jeden Tag des Bergsommers“ verschrieben und gondelt ab der Sommersaison 2017 erstmals an sieben Tagen pro Woche bergwärts.

Bewegung im Verwalltal

Hier tut sich was: Im wunderschönen Verwalltal stehen ab dieser Saison einige Neuheiten für bewegungshungrige Sportler wie auch für Familien bereit. Biker erfreuen sich ab sofort am nigelnagelneuen Pumptrack gleich am Eingang ins Verwall. Neben dem großen Technik-parcours locken der E-Motocross-Parcours sowie die kurze Singletrail-Teststrecke – die Benützung ist kostenlos. Dirt-Bikes (ab 12 Jahren) und E-Motocross-Bikes (ab 18 Jahren) sowie Schutzausrüstung stehen gegen Gebühr zum Verleih bereit. Etwas weiter taleinwärts bietet die neue Stahlbrücke vor der imposanten Staumauer des Verwallsees traumhafte Aussichten sowie spektakulären Staumauer-Blick. Außerdem ist nun ein rasches Wechseln der Uferseiten leicht möglich. Auch der beliebte Hochseilgarten erhält ein Face-Liftig.

Familien schauen, spielen und staunen

Die gelungene Mischung aus entspanntem Naturerleben und abwechslungsreichen Attraktionen macht St. Anton am Arlberg für Familien zu einer sehr beliebten Urlaubsdestination. Neben der großartigen Bergwelt und abwechslungsreichen Wanderaussichten bietet sich gerade für Familien eine große Auswahl an Spiel- und Sportmöglichkeiten. Das sorgt dann auch beim Nachwuchs für Begeisterungsstürme. Und so entdecken die Kleinen u.a. die sanfte Seite des Verwalltales, wie beispielsweise den neugestalteten Spielplatz beim See. Ein lohnendes Ziel für Groß und Klein sind der WunderWanderWeg und Abenteuerspielplatz rund um die Sennhütte. Die Erwachsenen laben sich währenddessen mit guter Almkost und genießen eine Mußestunde inmitten der Blüte des rekordverdächtig großen Edelweißes, dem Markenzeichen dieser einladenden Erlebnishütte.

Farbenspiele der Natur

Apropos Edelweiß: So eine Bergmajestät wie der Arlberg kann zeitweise ein schroffer Geselle sein, aber wenn er im Sommer seine Wiesen blühen lässt, ist er an Charme nicht zu überbieten. Die Farben der Wildblumen leuchten hier besonders intensiv, während sich in den Bergseen die Gipfel spiegeln. Die Temperaturen sind im Hochgebirge auch an heißen Tagen moderat. Wenn die Sonne es zu gut meint, fächelt meist ein frisches Berglüftlein Wanderern Kühlung zu. Nebenbei sei noch erwähnt, dass St. Anton am Arlberg mit dem Tiroler Wandergütesiegel ausgezeichnet wurde und rund um den Ort 300 Kilometer bestens instand gehaltene, ausgeschilderte Wanderwege von Hütte zu Hütte führen.

Zum Wohlfühlen auf zwei Rädern

Ob quer durchs Gelände per Mountainbike oder gemütlich elektrisch am Weg – rund 350 markierte Streckenkilometer machen die Urlaubsregion St. Anton am Arlberg zum Eldorado für Pedalritter. Die Trails mit Start beim ARLBERG-well.com im Ortszentrum führen in die schönsten Hochtäler der Region und sind zum Teil extrem anspruchsvoll. Durch die Erweiterung von Lade- und Verleihstationen etabliert sich die Region zudem als Top-Destination für E-Biker. Darüber hinaus ist sie optimaler Ausgangspunkt für Rennradler. Infos zu möglichen Touren gibt’s online auf der interaktiven Karte von St. Anton am Arlberg (maps.stantonamarlberg.com). Auch die Mitarbeiter im Tourismusbüro informieren gerne über geeignete Touren.

Kletter-Spaß bei jedem Wetter

Allen Sportbegeisterten, die es lieben, hautnah den Felsen zu spüren, sei gesagt: Im Kletter-Dorado St. Anton am Arlberg gibt es keine wetterbedingte Unterbrechung ihres Lieblingssports. Selbst dann, wenn die Sonne sich hinter einem Regenwolken-Vorhang verbirgt, ist für Klettergenuss gesorgt: Der arl.rock-Sportpark bietet Indoor-Kletterwände mit rund 65 Routen. Er besitzt auch einen Außenbereich mit 30 Routen, die sich mit den Routen am Berg – zum Beispiel mit dem zackigen Extrem-Klassiker „Arlberger Klettersteig“ - zu einem Angebot der Superlative ergänzen. Denn die steilen Felswände des Arlbergs sind eine verführerische Einladung für Kletterer. Wie etwa im Naturjuwel Schnanner Klamm. Dort warten 42 Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Weitere sieben Klettergärten mit insgesamt 58 Routen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Darmstädter Hütte.

Feste, Feiern, Sportevents

St. Anton am Arlberg ist ein vitaler Ort, das zeigen auch zahlreiche Veranstaltungen, die auf vielfältige Art Abwechslung in den Urlaub und ins Dorfleben bringen. Sie stellen Sport bzw. Kultur in den Mittelpunkt oder verbinden beides.

Das Festival „Musica et Artificium“ (24.-25. Juni 2017), präsentiert auf unterhaltsame Art altes Handwerk und regionale Kulinarik, das Mountain Yoga Festival (31. 8. - 03.9.2017), ist energetisierend und entspannend zugleich. Ausgiebig gefordert werden die Teilnehmer beim Jakobilauf (22. Juli 2017), einem 21 Kilometer langen Halbmarathon, beim Kultradrennen ARLBERG Giro (30. Juli 2017), beim Montafon Arlberg Marathon (01. Juli 2017, 42 km, 1.600 Höhenmeter), beim Arlberger Bike Marathon (19. August 2017, 38 km, 1.600 Höhenmeter) und beim Goretex Transalpine Run (04. - 05. September 2017).

Wer lieber feiert, ohne sich vorher sportlich zu verausgaben, kann das u.a. beim Dorffest, beim Zeltfest der Musikkapelle, beim Filmfest oder beim Almabtriebsfest ausgiebig tun. Am besten All inclusive, denn zu verschiedenen Events werden von St. Antoner Unterkunftsbetrieben attraktive Festival-Packages geschnürt.

Eintrittskarte für den Sommer

Mit der Sommer-Karte lässt sich die hervorragende Infrastruktur von St. Anton am Arlberg mit Bergbahnen sowie Sport- und Freizeiteinrichtungen günstig in Anspruch nehmen. Vom 21. Juni bis zum 24. September 2017 erhalten alle Gäste die Sommer-Karte, die eine Vielzahl von Inklusivleistungen bietet, ab der ersten Übernachtung in einer Unterkunft der Ferienregion. So kann der Arlberger Erlebnissommer beginnen.

Weitere Infos unter www.stantonamarlberg.com 

Für Rückfragen

TVB St. Anton am Arlberg
A-6580 St. Anton am Arlberg
T +43 5446 22690
F +43 5446 2532
info@stantonamarlberg.com 
www.stantonamarlberg.com

MEDIENKONTAKT

Polak Mediaservice
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
F +43 5412 90806
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

350 markierte Streckenkilometer machen die Urlaubsregion St. Anton am Arlberg zum Eldorado für Pedalritter.

Bildnachweis: 
TVB St. Anton am Arlberg / Wolfgang Ehn
(Abdruck honorarfrei)

Die Region St. Anton am Arlberg belohnt Gipfelstürmer mit atemberaubenden Ausblicken.

Bildnachweis: 
TVB St. Anton am Arlberg / Wolfang Ehn
(Abdruck honorarfrei)

Die St. Anton Sommer-Karte enthält viele kostenfreie Freizeitangebote für die ganze Familie, wie beispielsweise einen Eintritt ins Schwimmbad des Freizeit- und Kongresszentrums ARLBERG-well.com.

Bildnachweis:
TVB St. Anton am Arlberg / Christoph Schöch (Abdruck honorarfrei)

Ab dem Sommer 2017 stehen im Verwalltal zahlreiche Neuheiten für Groß und Klein bereit. So bietet bespielsweise eine neue Brücke traumhafte Aussichten auf den Verwallsee.

Bildnachweis:
TVB St. Anton am Arlberg / Wolfgang Burger (Abdruck honorarfrei)

Ein Urlaub in St. Anton am Arlberg zahlt sich doppelt aus: Die einmalige Landschaft bietet vielzählige Möglichkeiten zum Aktiv sein und Entspannen.

Bildnachweis:
TVB St. Anton am Arlberg / Christoph Schöch (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.