27. Juni 2017
Imster Bergbahnen

450-Grad-Kreisel als neue Attraktion am Alpine Coaster Imst

Seit knapp 14 Jahren lockt die auf Schienen geführte Sommerrodelbahn jährlich Tausende Besucher nach Hoch-Imst. Nun präsentieren die Imster Bergbahnen mit dem neu installierten Kreisel ein weiteres Highlight entlang der 3,5 Kilometer langen Fahrt.

Schon bisher bot der Alpine Coaster Imst einen sehr hohen Spaßlevel. Der neue Kreisel im unteren Teil der Bahn schraubt den Fun-Faktor noch einmal deutlich nach oben. „Dadurch schaffen wir für unsere Gäste einen zusätzlichen Höhepunkt an der Strecke und ein spektakuläres Moment kurz bevor sie im Tal ankommen“, so Bernhard Schöpf, Geschäftsführer der Imster Bergbahnen. Der 450-Grad-Kreisel hat einen Durchmesser von 18 Metern. Die höchste Stelle der Bahn liegt nun auch am neuen Konstrukt und beträgt zehn Meter (bisher sechs Meter über dem Boden). Unverändert bleibt die Gesamtlänge des Alpine Coaster mit 3.552 Metern.

Lange Erfolgsgeschichte

„Unter der Anleitung eines Monteurs der Firma Wiegand haben wir den Kreisel selbst gebaut. Ein großer Dank an dieser Stelle an die hervorragende Arbeit unserer Mitarbeiter“, lobt Bernhard Schöpf. Mittlerweile hat Hersteller Wiegand weltweit 223 solcher Anlagen in 38 Ländern errichtet. „Der Alpine Coaster Imst war österreichweit eines der ersten Projekte und das erste in Tirol. Die 2003 realisierten 3.552 Meter Länge sind im Alpenraum bis heute unübertroffen“, weiß Schöpf. Die somit noch immer längste Alpen-Achterbahn hat sich schnell zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt. Bereits in den ersten Jahren bescherte die Freizeit-Attraktion den Imster Bergbahnen während der Sommermonate Umsatzzuwächse im dreistelligen Prozent-Bereich.

Boom hält ungebrochen an

2016 war für die Imster Bergbahnen der umsatzstärkste Sommer seit Eröffnung des Alpine Coaster. Auf der 3,5 Kilometer langen Sommerrodelbahn sausten bisher mehr als 1,5 Millionen Gäste ins Tal. Kaum verwunderlich, dass das Konzept mittlerweile vielfach kopiert wurde. „In Anbetracht der vielen Mitbewerber, erfreut die steigende Nachfrage nach dem Alpine Coaster Imst umso mehr“, betont Bernhard Schöpf.

Öffnungszeiten Alpine Coaster 2017

29.06. - 10.09.2017     täglich
14.09. - 29.10.2017     Do-So
Bergbahn immer 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Alpine Coaster ab 10.00 Uhr).

Für Rückfragen

Imster Bergbahnen 
Hoch-Imst 19
A-6460 Imst
T +43 5412 66322
F +43 5412 65822
info@imster-bergbahnen.at 
www.imster-bergbahnen.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

Der neu installierte Kreisel im unteren Teil der Bahn bietet ab sofort ein weiteres Highlight an der Strecke.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen (Abdruck honorarfrei)

Testeten gleich die neue Attraktion am Alpine Coaster Imst (vorne v.l.): der Imster Bürgermeister Stefan Weirather, Hannes Staggl, Obmann von Imst Tourismus, und Bernhard Schöpf, Geschäftsführer der Imster Bergbahnen. Hinten v.l.: Gemeinderat Thomas Schatz und Stefan Kropf, Betriebsleiter der Imster Bergbahnen.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen (Abdruck honorarfrei)

Der 450-Grad-Kreisel hat einen Durchmesser von 18 Metern. Die höchste Stelle der Bahn liegt hier zehn Meter über dem Boden.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen (Abdruck honorarfrei)

Erfolgsmodell Alpine Coaster Imst: Seit 2003 zählt die mit 3,5 Kilometern noch immer längste Alpen-Achterbahn der Welt über 1,5 Millionen Fahrten.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.