17. Oktober 2018
Alpenländische

Anlage Mooserkreuz in St. Anton zum Vorzeigeobjekt gekürt

Bereits zum dritten Mal darf sich die Alpenländische über die Auszeichnung „klimaaktiv-Objekt des Monats“ freuen. Nach St. Gallenkirch im August 2017 und Telfs / Am Fuchsbühel im Oktober 2017 wurde nun auch die Anlage Mooserkreuz in St. Anton am Arlberg als das österreichweite klimaaktiv-Vorzeigeobjekt des Monats geehrt.

"Seit Jahren setzen wir bei Neubauten und Sanierungen auf den klimaaktiv-Standard. Damit können wir nicht nur höchsten Lebens- und Wohnkomfort, sondern auch den langfristig ökologischen Betrieb der Anlagen garantieren. Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen auch immer wieder österreichweite Anerkennung erfahren," erklärt Alpenländische Geschäftsführer Markus Lechleitner anlässlich der Auszeichnung.

Leistbarer Wohnraum in alpiner Lage

Gerade bei diesem Projekt sei man mit einigen Herausforderungen konfrontiert gewesen, so Lechleitner weiter. "Kleingliedrig, ökologisch, leistbar und das alles in Hanglage und auf knapp 1.300 Metern Höhe - um das leisten zu können, muss wirklich alles passen. Von der Planung über das Energiekonzept bis hin zu den ausführenden Firmen."

Lebensraum für alle

Die besondere Bedeutung der Anlage für die Gemeinde betonte einmal mehr Bürgermeister Helmut Mall: "In Tourismusregionen ist leistbarer Wohnraum meistens Mangelware. In St. Anton ist uns das gelungen. Mit der Anlage Mooserkreuz haben wir ein faires und nachhaltiges Angebot für junge Menschen geschaffen."

Energiekonzept mit Zukunft

Durch die Kombination von verbesserter Wärmedämmung und Fernwärme aus Biomasse-Hackgut kann die Anlage nicht nur energieeffizient, sondern auch 100% ökologisch betrieben werden.

Abgerundet wird die Energieversorgung durch Radiatoren zur Wärmeverteilung und eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Das Außenbild der Gebäude ist durch Holzfassaden und -elemente geprägt. Dabei wurden bewusst heimische Hölzer eingesetzt, die auch im Erscheinungsbild die Brücke zum Lebensraum Arlberg schlagen.

Mit 909 von 1.000 möglichen klimaaktiv-Punkten liegt die Anlage im absoluten Spitzenfeld und wurde entsprechend mit klimaaktiv GOLD ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Auszeichnung: klimaaktiv.at

Beteiligte

  • Bauherrschaft / Alpenländische Gemeinnützige Wohnbauges. m. b. H.
  • Architektur / Arch. Raimund Rainer ZT GmbH
  • Haustechnik / Energy Consultants
  • Plausibilitätsprüfung / Michael Braito, Energie Tirol
FÜR RÜCKFRAGEN

Alpenländische
Sonja Januschke
Viktor-Dankl-Straße 6-8
A-6020 Innsbruck
T +43 512 571411 37
F +43 512 571411 34
sonja.januschke@alpenlaendische.at
www.alpenlaendische.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

12 Wohneinheiten im Passivhausstandard finden in der Anlage Mooserkreuz Platz.

Bildnachweis: klimaaktiv.at / Florian Scherl (Abdruck honorarfrei)

Die Fassade aus heimischen Hölzern greift die Natur des Arlbergs auf und erzeugt ein stimmiges Gesamtbild.

Bildnachweis: klimaaktiv.at / Florian Scherl (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.