16. November 2017
Alpenländische

Projekt "Lutterottistrasse" soll bis Mitte 2019 fertiggestellt werden

Nach knapp acht Jahren Projektentwicklung hat die Alpenländische in diesem Herbst mit den Bauarbeiten für das Projekt "Lutterottistraße" in Reutte begonnen. Bis Juni 2019 entstehen am Rand der Marktgemeinde insgesamt 30 Wohneinheiten im Passivhausstandard.

"Was lange währt, wird endlich gut."

Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Alois Oberer die Spatenstichveranstaltung am vergangenen Mittwoch. Das Projekt "Lutterottistraße" begleite ihn seit dem Beginn seiner Amtszeit, erzählte Oberer. "Umso glücklicher bin ich, dass die Bauarbeiten jetzt angefangen haben. Auch deshalb, weil der Bedarf an leistbarem Wohnraum in Reutte immer weiter wächst." Die ersten Anfragen für die bis 2019 entstehenden Wohnungen seien bereits bei der Gemeinde eingegangen.

Erfreut über den Baubeginn zeigte sich auch Markus Lechleitner, Geschäftsführer der Alpenländischen: "Bei Großprojekten gibt es immer größere und kleinere Stolpersteine, die es zu überwinden gilt. Gemeinsam mit der Gemeinde und unseren Partnern ist es uns erfolgreich gelungen, alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen. In diesem Sinne darf ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten, beim Bürgermeister, dem Architekten Werner Wegner und der bauausführenden Firma Porr bedanken und wünsche uns einen zügigen und unfallfreien Bauverlauf", so Lechleitner.

Rund 5 Millionen Investitionssumme

Insgesamt investiere die Alpenländische rund 5 Millionen Euro in den Bau der Anlage mit 30 Wohneinheiten und 36 Tiefgaragenabstellplätzen. Die Wohnanlage Lutterottistraße wird in Passivhausqualität errichtet (HWB = 10-12). Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im Juni 2019.

FÜR RÜCKFRAGEN

Alpenländische
Sonja Januschke
Viktor-Dankl-Straße 6-8
A-6020 Innsbruck
T +43 512 571411 37
F +43 512 571411 34
sonja.januschke@alpenlaendische.at
www.alpenlaendische.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

DI Markus Lechleitner und Bürgermeister Alois Oberer bei der Spatenstichveranstaltung am vergangenen Mittwoch.

Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Nach knapp acht Jahren Projektentwicklung ist der Startschuss für das Projekt "Lutterottistraße" gefallen.

v.l.: DI Christof Hilber (Porr Bau GmbH), Bm. Ing. Clemens Vögele (Alpenländische), Arch. DI Werner Weger (maaars-achitecture ZT GmbH), DI Markus Lechleitner (Alpenländische), Bgm. Alois Oberer
Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.