9. August 2017
AREA 47

Mehr Action mit der ÖBB: Vom Zug aufs Wakeboard

Menschen zum umweltfreundlichen Reisen bewegen: Dieses Anliegen verbindet die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und Österreichs größten Outdoor-Freizeitpark, die AREA 47. Statt auf den erhobenen Zeigefinger setzen die beiden Partner auf die humorvolle Variante mittels YouTube-Clip. Darin wechselt ein Lokführer gekonnt vom Zug direkt aufs Board.

Seit der Eröffnung von Westösterreichs erster Wakeboardanlage zwischen Ötztal-Bahnhof und Roppen genießen Bahnkunden beim Blick aus dem Zugfenster Wassersport-Action pur. Der zwei Hektar große See bietet Könnern und Anfängern genügend Fläche zum Austoben. Und dies alles direkt neben der Westbahnstrecke. Pro AREA 47-Saison fahren hier knapp 1,2 Millionen Menschen mit den ÖBB-Zügen  vorbei, egal ob im Railjet, Nightjet oder den beliebten S-Bahn Zügen.    

Innovatives Video

„Bereits in der Premierensaison ist uns aufgefallen, wie viele Leute die Wakeboardanlage aus dem Zug heraus betrachten. Daraus entstand die Idee das einzigartige Setting in einem Webvideo zu verpacken. Wir wollten etwas Außergewöhnliches kreieren“, so Susanne Schilcher, Marketingleiterin der AREA 47. Gesagt, getan. Als Hauptdarsteller der Geschichte tritt ÖBB-Mitarbeiter Christoph Spörr auf. Im Film steuert der routinierte Lokführer den Zug, blickt beim Passieren der AREA 47 freudig auf den See und schnappt sich beim nächsten Halt in Ötztal-Bahnhof das Board samt Helm. Noch einmal kurz die Uniform gerichtet und schon gleitet er souverän über das Wasser der WAKE AREA und überwindet fehlerfrei sämtliche Obstacles. 

Vorteil für Bahnfahrer

Das Online-Video ist Bestandteil einer umfangreichen Kooperation zwischen den Österreichischen Bundesbahnen und der AREA 47. Kunden mit gültigem ÖBB-Ticket profitieren so von jeweils 15 % Ermäßigung für WAKE AREA (2-Stunden Karte) und WATER AREA (Tageskarte). Im Gegenzug promoten die ÖBB via Plakaten an Bahnhöfen und in Nahverkehrszügen das Angebot am Eingang zum Ötztal. „Als Outdoor-Unternehmen ist es uns wichtig, unseren Gästen die umweltfreundliche Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr ans Herz zu legen. Durch die Vorteile genießen Bahnkunden einen echten Mehrwert“, erklärt Chris Schnöller, Geschäftsführer der AREA 47.  Begeistert von der Zusammenarbeit zeigt sich der ÖBB Regionalleiter für Tirol René Zumtobel: „Die WAKE AREA, direkt an der Weststrecke der ÖBB gelegen, ist ein täglicher Beweis was Bahnfahren bedeutet. Nämlich beim entspannten Reisen vom Zugfenster aus, tolle Landschaften und spannende Plätze zu sehen. Jeden Tag Menschen begeistern, egal ob auf dem Wasser oder den Schienen – das ist das was die AREA47 und die ÖBB verbindet.“  

FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76
info@area47.at
www.area47.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

ÖBB-Lokführer Christoph Spörr nützt im YouTube-Clip den Halt in Ötztal-Bahnhof ...

Bildnachweis: AREA 47 Christoph Tripp (Abdruck honorarfrei)

... um direkt in der AREA 47 aufs Wakeboard zu steigen. 

Bildnachweis: AREA 47 / Christoph Tripp  (Abdruck honorarfrei)

Dreharbeiten für das unterhaltsame Online-Video von ÖBB und AREA 47. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Actionreiche Einlagen gibt's für Bahnkunden entlang der WAKE AREA am Eingang zum Ötztal. 

Bildnachweis: AREA 47 / The Destillery (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.