30. November 2018
Alpenländische

Neue Wohnanlage in Aschau

In Aschau errichtet die Alpenländische eine neue Wohnanlage in Passivhausqualität. Vor Kurzem erfolgte der feierliche Spatenstich.

DI Markus Lechleitner, GF der Alpenländischen, lobte die reibungslose und sehr angenehme Zusammenarbeit aller Beteiligten am Projekt, das sich unmittelbar neben der bereits im Juli 2015 fertiggestellten Wohnanlage mit 18 Einheiten befindet. Weiters wünschte er einen unkomplizierten und unfallfreien Verlauf der Arbeiten. Bürgermeister Andreas Egger freut sich über den anspruchsvollen Wohnraum, der direkt im Dorfzentrum entsteht. „Die Nachfrage bei Einheimischen ist groß. Bereits die Anlage von 2015 hat sich durch die nachhaltige Planung für jüngere und ältere Bewohner sehr bewährt“, so BGM Andreas Egger.

Leistbares Wohnen mitten im Dorf

Zentral in Aschau gelegen, entstehen die zwei Häuser mit insgesamt 17 Wohnungen samt Kellerabteil und 19 Autoeinstellplätzen in der Tiefgarage. Die 17 Wohnungen bestehen aus neun Mietwohnungen mit Kaufoption n. TWFG 1991 sowie acht Eigentumswohnungen. Darunter zehn 2-Zimmer-Wohnungen, fünf 3-Zimmer-Wohnungen und zwei 4-Zimmer-Wohnungen. Ein Großteil der Wohnungen ist bereits vergeben.

Die Wohnanlage wurde von Architekt DI Armin Autengruber geplant. Die ausführende Baufirma ist die Rieder GmbH & Co KG. Der gemeinnützige Wohnbauträger investiert in die Anlage in Aschau 1,9 Millionen Euro. Der Wohnanlage wird voraussichtlich im April 2020 fertiggestellt.

FÜR RÜCKFRAGEN

Alpenländische
Sonja Januschke
Viktor-Dankl-Straße 6-8
A-6020 Innsbruck
T +43 512 571411 37
F +43 512 571411 34
sonja.januschke@alpenlaendische.at
www.alpenlaendische.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

BGM Andreas Egger freut sich über das attraktive Wohnangebot, das im Dorfzentrum von Aschau entsteht.

Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

v.l.n.r. BGM Andreas Egger, DI Markus Lechleitner (GF Alpenländische), Thomas Kircher (Rieder GmbH&Co KG), Alois Rieder (Rieder GmbH&Co KG), DI Architekt Dietmar Jäger (Alpenländische), Ing. Jennifer Salzmann (Alpenländische) und Hermann Eberharter (Rieder GmbH&Co KG) vollzogen den feierlichen Spatenstich.

Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.