7. Dezember 2016
Ötztal Tourismus

Neuer Nachtbus im Ötztal startet am 17. Dezember

Das Mobilitätsangebot im längsten Tiroler Seitental wird in dieser Wintersaison kräftig ausgebaut. In den Abendstunden bis ca. Mitternacht fahren zusätzliche Busse auf der Strecke zwischen Obergurgl und Imst/Haiming.

Was in urbanen Regionen bereits Standard ist, hält nun auch erstmals Einzug in ein Tiroler Seitental. Von 17. Dezember 2016 bis 23. April 2017 profitieren einheimische Bevölkerung und Urlauber vom neuen Nachtbus im Ötztal. Für beide Gruppen ergeben sich maßgebliche Vorteile. Gäste, die erst spät mit dem Zug in Ötztal-Bahnhof an- bzw. abreisen, gelangen mit dem öffentlichen Nahverkehr komfortabel und umweltfreundlich ans gewünschte Ziel. Ebenso tragen die zusätzlichen Verbindungen dazu bei, die bestehenden Tourismuseinrichtungen besser zu vernetzen und erleichtern den Verzicht aufs eigene Auto.

Inklusive-Service für Gäste

Ob eine gemeinsame Partie zum abendlichen Rodeln in Obergurgl-Hochgurgl, Nachtskilauf in Sölden oder eine Trainingseinheit auf der beleuchteten Loipe in Längenfeld: Die abendlichen Freizeithighlights sind nunmehr bequem mit dem Nachtbus erreichbar. Ebenso beliebt im Winter ist der Besuch des AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld, der ebenfalls direkt angefahren wird. Für alle Ötztal-Urlauber gilt dabei die Devise „Freie Fahrt", denn die Gästekarte inkludiert ab dem Check-in in der Unterkunft bis zum Check-out die Benützung der Busse. „Als Tourismusorganisation forcieren wir intensiv den öffentlichen Personennahverkehr. Der Nachtbus in der Kombination mit der freien Benützung ist ein tirolweit einzigartiges Service und gleichzeitig ein klares Bekenntnis,  unseren Gästen den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu erleichtern", erklärt Christoph Rauch, zuständig für die Koordination des öffentlichen Verkehrs bei  Ötztal Tourismus. „Im Vorjahr haben wir mit dem kostenlosen Thermenbus bereits positive Erfahrungen gesammelt. Zahlreiche Gäste haben diesen in Anspruch genommen. Aber auch viele unserer Mitarbeiter, um nach Hause zu kommen. Es freut mich sehr, dass wir heuer eine talweite Kooperation geschaffen haben, die in dieser Form einzigartig ist", berichtet Barbara Krabath, Direktorin im AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld.

Pilotprojekt für ländlichen Raum

„Mir liegt sehr viel an einem guten Öffi-Angebot in der Nacht. Das ist nicht nur in punkto Mobilität, sondern auch in Sachen Verkehrssicherheit ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Im Ötztal gibt es eine ausgezeichnete Kooperation zwischen den touristischen Akteuren, Gemeinden und Verkehrsunternehmen. Das Ötztal nimmt im öffentlichen Verkehr mittlerweile eine absolute Vorreiterrolle ein. Mit dem Nachtbus liegt das Ötztal voll im Trend: Das Tiroler Unterland hat seit einem Jahr am Wochenende eine Nachtschiene, in Osttirol fahren mittlerweile zwei Nachtbus-Linien und auch das Tiroler Oberland soll in einem Jahr die ersten Nachtzüge bekommen“, sagt LH-Stv.in Ingrid Felipe.

„Das Ötztal ist seit jeher innovativ in Sachen öffentlicher Verkehr. Mit dem neuen Modell kommen wir dem hohen Mobilitätsbedürfnis von Arbeitnehmern, jungen Leuten und Urlaubern entgegen", betont LA Bgm. Jakob Wolf, Obmann des Planungsverbandes Regio Ötztal. Er sieht den Nachtbus als Förderung des ländlichen Raums. Einerseits ermöglicht der Infrastrukturservice, dass Mitarbeiter im Tourismus ihrer Arbeit ohne eigenem Fahrzeug nachgehen können. Zudem ist dadurch garantiert, dass Jugendliche auch mitten in der Nacht sicher den Heimweg antreten können. An den Wochenenden verkehren darüber hinaus die über Jahre etablierten Nightliner. Der Nachtbus Ötztal wird von folgenden Partnern finanziert: Verkehrsverbund Tirol, Planungsverband Regiobus Ötztal, Ötztal Tourismus, AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld und Bergbahnen Obergurgl-Hochgurgl.

Nachtbus Ötztal

Von 17.12.2016 bis 23.04.2017
Letzte Fahrt von Ötztal-Bahnhof nach Obergurgl: 22.15 Uhr
Letzte Fahrt von Obergurgl – nach Haiming: 00.30 Uhr
Für Urlauber ist die Benützung in der Gästekarte ab dem Check-in in der Unterkunft bis zum Check-out bereits inkludiert.

Für Rückfragen

Ötztal Tourismus
Sarah Ennemoser
Head of PR & Media
Gemeindestraße 4
A-6450 Sölden
T +43 57200 217 
F +43 57200 201
sarah.ennemoser@oetztal.com
www.oetztal.com

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

Am 17. Dezember nimmt der neue Nachtbus im Ötztal seinen Dienst auf. 

Bildnachweis: Ötztal Tourismus
(Abdruck honorarfrei)

Sicher und komfortabel mit dem Nachtbus ans gewünschte Ziel: Ob als Urlauber vom Bahnhof zur Unterkunft oder als Mitarbeiter vom Betrieb nach Hause. 

Bildnachweis: Ötztal Tourismus
(Abdruck honorarfrei)

Der grüne Button weist die Ötztal-Urlauber auf die attraktive Inklusiv-Leistung hin. 

Bildnachweis: Ötztal Tourismus
(Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.