16. Mai 2017
MSC Rietz

Rietz wird zum Zentrum des Motocross-Sports

Bereits zum vierten Mal findet in Rietz ein Rennen zur Motocross Staatsmeisterschaft (ÖM) statt. Die Erfolgsgeschichte des 2003 gegründeten Motorsportclub (MSC) Rietz soll mit der Veranstaltung am 27./28. Mai 2017 ihre Fortsetzung finden. Mehrere Lokalmatadore wollen ganz vorne mitmischen.

Spätestens seit dem Umbau der Strecke in Rietz 2014 hat sich der 2.200-Seelen-Ort westlich von Telfs zur Motocross-Hochburg Tirols gemausert. Die sehenswerte MX-Arena, perfekt organisierte Veranstaltungen sowie hervorragende Nachwuchsarbeit mit über 50 aktiven Kindern zeugen davon. „Es ist schön, wenn es positive Reaktionen aus der Szene gibt. Das ist der Erfolg unseres Teams. Diesen Weg werden wir weitergehen und 2017 alles dafür geben, dass die Bewerbe wieder zu einem großen Motocross-Fest werden“, so MSC-Obmann Walter Perkhofer, der mit seinem rund 30-köpfigen Team bereits seit Wochen die vierte Auflage der Österreichischen Staatsmeisterschaft im Fokus hat.

Action auf und abseits der Strecke

Neben den spannenden Rennen zur Österreichischen Staatsmeisterschaft, zum Auner Cup und zur KTM 65 SX Challenge wartet auf alle Besucher ein buntes Rahmenprogramm. Während die Großen bestens versorgt den Motocrossern auf die Räder schauen, vergnügt sich der Nachwuchs beim Bungee-Trampolin oder in der Hüpfburg. Am Samstag sorgt der Traktorverein Rietz im Konvoi für eine Einlage und bringt rund 50 Kinder und Erwachsene der Lebenshilfe bis an die Strecke.

Heimvorteil nützen

Wer tritt in die Fußstapfen von Lukas Neurauter? Das ist die große Frage aus sportlicher Sicht beim Heimrennen in Rietz. Der Triumphator von 2016 stellt sich heuer der Herausforderung Weltmeisterschaft (MXGP) und kann daher bei seinem Heimrennen nicht am Start sein. Doch die anderen Lokalmatadore sind topmotiviert und wollen ganz vorne mitmischen. Allen voran Manuel Perkhofer, der in der MX2-Wertung unter den Top 5 liegt. „Das Rennen in Rietz ist immer ganz speziell. Vor so vielen Leuten zu fahren, die man kennt und die einen voll anfeuern, macht immer wieder großen Spaß. Wenn ich zwei gute Läufe zeige, geht sich vielleicht der Sieg aus“, so der 19-jährige Rietzer. Aber auch die beiden 20-jährigen Clemens Neurauter und Florian Hellrigl haben sich für den Auftritt vor den eigenen Fans viel vorgenommen: „Ich freue mich schon sehr auf das Heimrennen und werde alles geben“, so Florian Hellrigl, der heuer in der MX Open-Klasse antritt. 2016 fuhr er in der MX2-Klasse in Rietz als Dritter aufs Podest. Ebenso heiß ist Clemens Neurauter: „Ich gehe hochmotiviert in das Heimrennen. Ziel ist ein Platz unter den Top 5.“

Programm Motocross Staatsmeisterschaft Rietz

MX-Arena Rietz

Samstag, 27. Mai 2017
09.00 Uhr:      Beginn Trainings- und Qualifikationsläufe
12.40 Uhr:      Start Rennen (Auner MX Cup und KTM Junior Challenge) 

Sonntag, 28. Mai 2017
08.00 Uhr:      Training und Qualifikation ÖM MX Jugend, MX2 und Open
12.25 Uhr:      Start Rennen (ÖM Jugend, MX2 und Open)

Die Veranstaltung bietet den Fans und Zuschauern Action an zwei Tagen. Neben den Läufen zu ÖM finden die Rennen zum Auner MX Cup und der KTM Junior Challenge statt. Ein spektakuläres Motorsport-Wochenende in der MX-Arena in Rietz ist garantiert.

Eintritt, MX-Arena Rietz

Samstag: 5,00 Euro/Erwachsene
Sonntag: 10,00 Euro/Erwachsene

VIP-Paket „Action, Meeting und Genuss“, MX-Arena Rietz:       
90,00 Euro (Eintritt für beide Renntage inkl. VIP-Zelt, Spezialitätenbuffet, Getränke nach Wahl, Kaffee und Kuchen, Backstage mit den Stars, reservierter Parkplatz, u.v.m.)

Die ÖM wird in drei Klassen ausgefahren.

Alle drei Klassen werden in Rietz am Start sein.

ÖM Jugend
Motorräder:     Zweitakter bis 85 ccm
Teilnehmer:     10 bis 15 Jahre

ÖM MX2
Motorräder:     Zweitakter  bis 125 ccm
                         Viertakter bis 250 ccm
Teilnehmer:     bis 23 Jahre

OM Open
Motorräder:     Zweitakter ab 250 ccm
                         Viertakter ab 250 ccm
Teilnehmer:     kein Alterslimit

Rennkalender 2017

Österr. Motocross Staatsmeisterschaft

18./19. März               Langenlois/NÖ
26. März                     Imbach/NÖ
17. April                      Paldau/Stmk.
23. April                      Sittendorf/NÖ
20./21. Mai                  Weyer/OÖ
27./28. Mai                  Rietz/T
29./30. Juli                   Möggers/V
20. August                   Seitenstetten/NÖ
09./10. Sept.                Fresach/K
17. Sept.                       Oberdorf/B
08. Oktober                 Großhöflein/B

Weitere Infos auf www.msc-rietz.at bzw. auf www.motocross-öm.at

 

Für Rückfragen

Motorsportclub Rietz
T +43 664 6141300
msc-rietz@gmx.at
www.msc-rietz.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

Waghalsige Sprünge stehen am 27./28. Mai in Rietz auf der Tagesordnung.

Bildnachweis: MSC Rietz (Abdruck honorarfrei)

Der Rietzer Manuel Perkhofer zählt in der MX2-Klasse zu den Sieganwärtern.

Bildnachweis: supercross.at (Abdruck honorarfrei)

Der 20-jährige weiß wie sich ein Stockerlplatz beim Heimrennen anfühlt: 2016 belegte er den dritten Rang in der MX2-Klasse.

Bildnachweis: MSC Rietz (Abdruck honorarfrei)

Clemens Neurauter, einer der Local Heros, will bei seinem Heimrennen voll angreifen.

Bildnachweis: Digitalex Photography (Abdruck honorarfrei)

Auch die Jugend gibt in Rietz Vollgas, so wie in der 85 ccm-Klasse der Imster Fabio Payer (12 Jahre) und Patrick Sonnweber aus Höfen (11 Jahre).

Bildnachweis: MSC Rietz (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.