10. Juni 2018
Sparkasse Imst AG

SC Sparkasse Imst 1933 feierte große Jubiläumsparty mit Legenden

1933 wurde der Imster Traditionsverein gegründet. 2018 existiert der Klub somit seit 85 Jahren. Bei der Feier im Rahmen des letzten Heimspiels der Saison vergangenen Samstag gegen Telfs blickten die Verantwortlichen zusammen mit ehemaligen Spielern auf die bewegte Geschichte zurück.

Mit einem großen Interessentenkreis begann die Geschichte des Imster Fußballgeschehens im Jahr 1933. Unter Obmann Franz Schöpfer, der auch gleichzeitig als Spieler und Schiedsrichter fungierte, wurde am 19. April 1933 der FC Imst gegründet. Das Interesse am Sport war damals schon hoch: im zweiten Jahr, als Imst sich zum Oberlandmeister krönte, wohnten dem Finale gegen Landeck rund 1.000 Zuschauer bei.

Erster Sportplatz und erste Flutlichtanlage

Nach dem Zweiten Weltkrieg reaktivierten die Imster eine Mannschaft. 1947 nahm diese bereits an der Oberlandliga teil. Schon damals wurde mit der Nachwuchsarbeit begonnen. 1950 ging mit der Errichtung des ersten richtigen Sportplatzes bei der Imster Hauptschule ein Traum für die heimischen Kicker in Erfüllung. Dem folgte jedoch ein Tiefpunkt in der Vereinsgeschichte: Wegen zu hoher Verschuldung löste sich der FC Imst am 17. August 1955 auf. Nach der Neugründung des SC Imst folgte ein sportlicher Aufwärtstrend. 1956 verpasste man den Aufstieg in die Landesliga knapp. Auch infrastrukturell standen Verbesserungen an und so wurde am 12. Oktober 1969 die erste Flutlichtanlage des Oberlandes eingeweiht.

Kaderschmiede für Wacker Innsbruck

Die in den 1950er Jahren begonnene Nachwuchsarbeit zeigte ihre Früchte. Mit Norbert Schatz und Manfred Braschler zog es, wie zuvor Josef Santeler, in den 1970ern gleich zwei Talente nach Innsbruck. Ab der Saison 1981/82 spielt der SC Imst unter Trainer Rainer Klotz und Spielern wie Willi Fink, Josef Eisenbeutl und Herbert Scheiber in der Regionalliga West. Rang fünf in der Meisterschaft 1984/85 war dabei die beste Platzierung. Ein wichtiger Meilenstein abseits von Tabellen und Punkten markierte 1997 der Einzug ins neue Stadion beim Imster Sportzentrum, wo auch noch heute mit der Velly Arena die Heimstätte des SC Imst liegt.

Basis für die Zukunft

Aus sportlicher Sicht etablierten sich die Imster in der jüngsten Vergangenheit in der oberen Tabellenhälfte der Tiroler Liga. Dem Verein liegt die Nachwuchsarbeit besonders am Herzen. Von den 265 gemeldeten Fußballern des Klubs gehören 190 Spieler diversen Nachwuchsteams von der U7 bis zur U16 an. Ab der Saison 2018/19 tritt erstmals auch eine SC Imst Damenmannschaft an. Obmann-Stellvertreter Manuel Westreicher nennt die Ziele für die nahe Zukunft: „Mit der Kampfmannschaft wollen wir tirolweit vorne dabei sein – egal in welcher Liga. Das neue Damenteam soll sich festigen und die erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit werden wir fortführen. Die heimischen Kinder können ihre Freizeit mit Freunden bei uns auf dem Fußballplatz verbringen.“

Gemeinsam für den Sport

Ohne die Unterstützung der Gemeinde und zahlreicher Sponsoren, gäbe es in Imst keinen Fußballverein in dieser Form. Obmann Christian Genewein unterstreicht: „Nur durch das hundertprozentige Bekenntnis unserer Partner wie die Stadtgemeinde, das Sportzentrum oder unsere Sponsoren können wir hochqualitative Arbeit leisten.“ Die Sparkasse Imst AG etwa unterstützt den SC Imst seit vielen Jahrzehnten als Sponsor. Erst 2016 wurde der Vertrag zwischen den beiden Partnern verlängert. „Wir gratulieren dem SC Sparkasse Imst 1933 herzlich zum 85-Jahr-Jubiläum. Der SC Imst ist wie die Sparkasse Imst stark mit der Region verwurzelt. Daher ist es für uns eine Ehre, als Namenssponsor des Vereins aufzutreten“, so Sparkassen-Vorstand Martin Haßlwanter.

Weitere Infos unter www.scimst.at

FÜR RÜCKFRAGEN

Sparkasse Imst AG
Martin Waldner
Vertriebssteuerung/Marketing
Sparkassenplatz 1
A-6460 Imst
T +43 (0) 50100-77226
waldnerm(at)imst.sparkasse.at
www.sparkasse.at/imst

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

Thomas Schultes (re., Filialleiter Imst) und Vorstand Martin Haßlwanter (2.v.l.) von Namenssponsor Sparkasse Imst gratulierten Manuel Westreicher (li.) und Obmann Christian Genewein zum Jubiläum.

Bildnachweis: SC Sparkasse Imst 1933 (Abdruck honorarfrei)

Eine große Familie: Nachwuchsteams, Kampfmannschaft, Betreuer, Sponsoren, Legenden und Freunde auf einem gemeinsamen Teamfoto.

Bildnachweis: SC Sparkasse Imst 1933 (Abdruck honorarfrei)

Die Kampfmannschaft beschenkte Fans, Legenden und sich selbst mit einem 3:1-Heimerfolg über Telfs.

Bildnachweis: SC Sparkasse Imst 1933 (Abdruck honorarfrei)

Auch Michael Pfeifer (re.) von Sponsor Holz Pfeifer und der Tiroler Fußballverband, vertreten durch Wolfgang Suitner (li.), stellten sich bei Obmann Christian Genewein als Gratulanten ein.

Bildnachweis: SC Sparkasse Imst 1933 (Abdruck honorarfrei)

Fernando, Ordner Nummer 1 beim SC Sparkasse Imst 1933, kam zu Wort.

Bildnachweis: SC Sparkasse Imst 1933 (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.