23. Juni 2019
AREA 47

Stiegl Extreme Blobbing begeisterte 1.000 Fans in der AREA 47

Seinem Ruf als Kult-Event für Sportler und Zuschauer wurde das Stiegl Extreme Blobbing auch in der diesjährigen Auflage gerecht. 12 Teams, bestehend aus wagemutigen Splashdivern, gingen an den Start. Bewertet wurden sie von einer Fachjury, angeführt von Österreichs Freestyle-Legende Christian „Rio" Rijavec. Den begehrten Sieg holte sich 2019 das Team von Blob Europe.

Österreichs größter Outdoor-Freizeitpark bot auch heuer den perfekten Rahmen für das wahrscheinlich wahnwitzigste Wassersport-Event in diesem Sommer. „Die Veranstaltung gehört jedes Jahr zu unseren Sommerhighlights. Das Wetter hat mitgespielt und belohnte Sportler sowie Publikum mit Sonnenstrahlen während des Events“, so Christian Schnöller, Geschäftsführer der AREA 47.  Das Stiegl Extreme Blobbing lockte erneut ein internationales Starterfeld an den 47. Breitengrad, um dem begeisterten Publikum ein Feuerwerk an unglaublichen Freestyle-Einlagen zu zeigen. Eindrucksvolle Tricks der Actionhelden wie mehrfache Front- und Blackflips mit Twist sowie Extensions gepaart mit unglaublichen Luftständen bis zu 18 Meter Höhe euphorisierten die rund 1.000 Besucher. Ebenso angetan von den Leistungen und Skills gab sich die Fachjury samt Christian „Rio" Rijavec an der Spitze. Mit der Tagesbestnote triumphierte am Ende die Gruppe „Blob Europe", gefolgt von „Die Anderen" und „Hero Diver". Das Siegerteam mit professionellen High-Divern und Freestyle-Turmspringern aus Deutschland holte sich bereits zum vierten Mal den ersten Platz beim Stiegl Extreme Blobbing. 2020 will „Blob Europe“ zur Titelverteidigung antreten. „Wir fiebern jedes Jahr auf die Veranstaltung hin, denn dieses Format in der AREA 47 ist wirklich einzigartig", so Lukas Eglseder vom siegreichen Team. Für die drei Erstplatzierten gab es neben attraktiven Preisgeldern auch noch das Eigengewicht in Form von Stiegl Bierkisten. Zwischen Qualifikation und Finaldurchgängen der besten sechs Teams reizte der Nachwuchs des Tiroler Skiverbandes bei einer Ski-Freestyle-Show noch die Möglichkeiten der Wasserschanze bis zum Maximum aus.

Tyrolean Wakeboard Masters am 21. September

Im September versammelt sich die heimische Wakeboard-Community zur dritten Auflage der Tyrolean Wakeboard Masters. Auf Westösterreichs einziger Wakeboard-Anlage demonstrieren die Athleten eindrucksvolle Tricks auf den verschiedenen Obstacles. 

Weitere Infos: www.area47.at

FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76
info@area47.at
www.area47.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

Bis zu 18 Meter blobbten die Athleten in den Himmel über der AREA 47. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Rund 1.000 Besucher verfolgten die spekatkulären Darbietungen beim Stiegl Extreme Blobbing. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Das Team „Blob Europe" siegte 2019 und will im nächsten Jahr zum fünften Mal den begehrten Titel holen. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Österreichs Freestyle-Legende Christian „Rio" Rijavec war Teil der dreiköpfigen Jury. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Siegerehrung für die Helden des Stiegl Extreme Blobbing. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Front- und Backflips in allen Varianten gab es zu bewundern. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Der im Wasser liegende Gummischlauch aka Blob wurde bis ans Maximum ausgereizt. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.