2. Oktober 2017
Alpenländische

Wohnanlage "Lechaschau" übergeben

Am vergangenen Freitag durfte die Alpenländische 45 Wohneinheiten offiziell an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. Bei dem Projekt hat der gemeinnützige Wohnbauträger rund 7,7 Millionen Euro investiert und kann die Wohnungen zu einem Mietpreis von 7,21 Euro pro Quadratmeter weitergegeben.

Aktive Gestaltung seit den 70er Jahren

"Seit über 40 Jahren ist die Alpenländische schon in Lechaschau aktiv und es hat immer alles bestens gepasst", erinnert sich Markus Lechleitner, Geschäftsführer der Alpenländischen gerne zurück. "Herzlich bedanken möchte ich mich außerdem bei den ausführenden Firmen, der Wohnbauförderung und unserem Klemens Vögele, der als Bauleiter für die sehr saubere und gelungene Ausführung verantwortlich war."

Auch Bürgermeister Hansjörg Fuchs wusste von der Tradition der Alpenländischen in Lechaschau zu berichten. "Ich habe selber viele Jahre in einer Wohnung der Alpenländischen in Lechaschau gelebt und weiß, dass Sie sich hier immer auf höchste Qualität und professionelle Betreuung verlassen können." Anschließend hieß er die alten und neuen Lechaschauerinnen und Lechaschauer herzlich willkommen. "Wir möchten als Gemeinde nicht nur lebenswert, sondern liebenswert sein. Ich hoffe, ihr habt viel Freude mit eurem neuen Wohnraum und fühlt euch auch in Zukunft hier in Lechaschau wohl."

Hardfacts

Die Alpenländische hat in Lechaschau von Oktober 2014 bis September 2017 drei Häuser mit 45 Wohneinheiten im Passivhausstandard errichtet. Jeder Wohnung ist ein Tiefgaragenabstellplatz sowie ein Kellerabteil zugeordnet.

Die Mietpreise liegen aktuell bei 7,21 Euro pro Quadratmeter inklusive aller Steuern und Heizung.

FÜR RÜCKFRAGEN

Alpenländische
Sonja Januschke
Viktor-Dankl-Straße 6-8
A-6020 Innsbruck
T +43 512 571411 37
F +43 512 571411 34
sonja.januschke@alpenlaendische.at
www.alpenlaendische.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

Die neuen Bewohnerinnen und Bewohner dürfen sich über qualitativ höchstwertigen Wohnraum zu einem leistbaren Preis freuen.

Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Alpenländische-Geschäftsführer Markus Lechleitner durfte bei der Gebäudesegnung assistieren.

Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Insgesamt sind in Lechaschau 45 neue Wohneinheiten entstanden. Ein Großprojekt mit erfolgreichem Ausgang – ganz zur Freude von Bauträger und Gemeinde.

 v.l.: DI Markus Lechleitner (Geschäftsführer Alpenländische), Hansjörg Fuchs (Bürgermeister Lechaschau), Ing. Klemens Vögele (Bauleiter Alpenländische), Toni Moser (Pfarrkurator Lechaschau), DI Dietmar Jäger (Architekt Alpenländische), Ing. Jennifer Salzmann (Techn. Assistenz Bauleitung Alpenländische).
Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.