22. Mai 2017
Alpenländische

Zeitgemäße Architektur und innovative Haustechnik in Schnann

Gerade Linien, natürliche Baustoffe aus der Region und modernste Haustechnik zeichnen die Anlage "Schnann" des gemeinnützigen Wohnbauträgers Alpenländische aus. Am Freitag wurden die 16 Wohneinheiten feierlich an die Bewohnerinnen und Bewohner übergeben.

"Unser Ziel war es, die Anlage architektonisch und infrastrukturell bestmöglich in den Ort einzubinden. Durch das gemeinsame Bebauungskonzept mit der ebenfalls neu errichteten Feuerwehr ist uns das perfekt gelungen", so DI Markus Lechleitner, Geschäftsführer der Alpenländischen, im Rahmen der Feierlichkeiten. Neben der Anpassung der Dachschrägen und dem hohen Holzanteil ist die Anlage auch durch die gemeinsame Brunnennutzung mit den umliegenden Gebäuden verbunden.

Wärmepumpenkaskade und kontrollierte Wohnraumlüftung

"Außerdem verbirgt sich hinter der Holzfassade ein wahres Technikwunder", so Lechleitner. "Die innovative Wärmepumpenkaskade und die kontrollierte Wohnraumlüftung sind nicht nur auf dem modernsten Stand der Technik, die effiziente Haustechnik garantiert beste Werte beim Energieverbrauch und damit auch einen langfristig leistbaren Wohnraum." Die Kaskade nutzt dabei den Heizungsrücklauf des Niedertemperaturheizsystems als Wärmequelle und bringt damit das Brauchwasser dezentral in jeder Wohneinheit auf bis zu 65 Grad. "Das Ergebnis: so gut wie keine Leitungsverluste und ein außergewöhnlich effizienter Umgang mit den Ressourcen", freut sich Lechleitner. 

Wohnraum für Generationen

Bürgermeister Manfred Matt hieß bei seiner Rede die Bewohner in der neuen Wohnanlage und in der Gemeinde willkommen und lud sie dazu ein, die zahlreichen Vereins- und Freizeitangebote in Schnann und Pettneu zu nutzen.

Hardfacts zur Anlage

Die Anlage "Schnann" umfasst 16 Wohneinheiten auf fast 1.350 Quadratmetern Wohnnutzfläche sowie 28 Autoeinstellplätze und 10 Besucherparkplätze. Insgesamt hat die Alpenländische in Schnann knapp 3,5 Millionen Euro investiert. Die Nettomietpreise pro Quadratmeter liegen aktuell zwischen 6,84 und 7,06 Euro.

FÜR RÜCKFRAGEN

Alpenländische
Sonja Januschke
Viktor-Dankl-Straße 6-8
A-6020 Innsbruck
T +43 512 571411 37
F +43 512 571411 34
sonja.januschke@alpenlaendische.at
www.alpenlaendische.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

Bürgermeister Matt hieß die "neuen" und "alten" Schnanner in ihren Wohnungen herzlich willkommen.

Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Das unter anderem von Alt-Bürgermeister Klaus Zangerl angestoßene Wohnbauprojekt ist im vergangenen Jahr zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen.

v.l.: DI Dietmar Jäger (Architekt Alpenländische), Alfons Falch (Gemeindevorstand), Ing. Simon Smekal (Bauleiter Alpenländische), DI Markus Lechleitner (Geschäftsführer Alpenländische), Manfred Matt (Bürgermeister), Patrik Wolf (Vizebürgermeister), Klaus Zangerl (Alt-Bürgermeister).
Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Die sonnige Ausrichtung, großzügige Balkonflächen und ein einzigartiger Blick auf die umliegende Bergwelt runden die Anlage "Schnann" ab.

v.l.: Bernhard Buchhammer (Amtsleiter), Alfons Falch (Gemeindevorstand), Klaus Zangerl (Alt-Bürgermeister), Patrik Wolf (Vizebürgermeister), Manfred Matt (Bürgermeister), DI Markus Lechleitner (Geschäftsführer Alpenländische)
Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.